Lotto online spielen

Lotto-Spieler können heutzutage komfortabel über das Internet spielen. Fast alle Anbieter bieten mobile Apps für die Jackpot-Jagd unterwegs. Bei der Wahl des richtigen Lotto-Anbieters müssen ein paar Dinge beachtet werden.

Top 3 Online-Lottoanbieter 2020

AnbieterBewertungSpielpreisLink
Lottohelden
Zum Testbericht
Ab 0,00 €
mit Gutschein
Zum Gutschein
Lottoland
Zum Testbericht
Ab 0,00 €
mit Gutschein
Zum Gutschein
LottoStar24
Zum Testbericht
Ab 1,20 €Zum Anbieter

Online-Lotto im Jahr 2020

Lotto 6 aus 49 wurde vor über 65 Jahren im Jahr 1955 eingeführt. Seitdem hat sich das Lotto zu einer echten Institution entwickelt, die kaum noch wegzudenken ist. Neben 6 aus 49 umfasst das staatliche Lotto noch Spiel 77 und Super 6.

Wenn der Jackpot in ungeahnte Höhen steigt, bricht ein wahres Lotto-Fieber aus. Der Grund dafür, dass Lotto so beliebt ist, ist natürlich der Jackpot. Die Chance auf das große Geld möchte sich niemand entgehen lassen. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist, investieren die Spieler die wenigen Euros immer wieder gern. Zu schön ist die Vorstellung, auf einen Schlag reich zu werden.

Die Lotterien haben dies erkannt und stellen das Angebot seit einigen Jahren im Rahmen von Online-Lotterien zur Verfügung.

Online-Lotto gibt es bereits seit Anfang der 2000er Jahre. Mit der Einführung des Glücksspielstaatsvertrags im Jahr 2008 wurden Online-Lotterien bundesweit verboten. Von 2009 bis 2012 war es also nicht möglich, Lottotipps im Netz abzugeben.

Erst im Jahr 2012 wurde der Glücksspielstaatsvertrag erneuert und das Online-Glücksspiel wieder legalisiert. Jedoch dürfen nur staatlich lizenzierte Anbieter Online-Lotto anbieten. Aktuell verfügen rund 20 Institutionen über die notwendigen Lizenzen.

Für Spieler hat das den Vorteil der sofortigen Tippabgabe. Wo früher der Gang zum städtischen Lottokiosk stand, muss heutzutage lediglich eine Seite aufgerufen werden. Mit wenigen Mausklicks ist der Spielschein ausgefüllt und das große Warten auf die Ziehung kann beginnen.

Durch die Beliebtheit und Einfachheit von Online-Lotto gibt es immer mehr Lotto-Anbieter auf dem Markt. Die Betreiber sind größtenteils seriös, doch es gibt auch schwarze Schafe. Einige Anbieter aus dem Ausland und Anbieter ohne gültige Lizenzen haben oftmals zwar Lotto im Angebot, reichen die Tipps jedoch nicht bei den jeweiligen Lotterien ein.

Stattdessen wird, ähnlich wie bei Sportwetten, auf den Ausgang der Ziehungen gewettet. Der Spielschein mag identisch aussehen und die Gewinne werden meist ausgezahlt – eine Sicherheit haben Spieler jedoch nicht. Um sicher zu spielen, sollten beim Online-Lotto ein paar Dinge beachtet werden.

Worauf muss man beim Lotto online spielen achten?

Wer online Lotto spielen möchte, muss einige Dinge beachten. Zunächst ist es wichtig, einen seriösen Anbieter zu finden. Damit das gelingt, sollten die einzelnen Anbieter sorgfältig studiert werden. Die Wunschlotterie muss natürlich vorhanden sein. Gerade wer internationales Lotto spielen möchte, muss hier genau hinschauen, da Powerball und Co. nicht auf jeder Seite zur Verfügung stehen.

Viel wichtiger ist jedoch, ob der Anbieter verlässlich ist. Hierfür gilt es zunächst, einen Blick auf die AGBs des Anbieters zu werfen. Gibt es Unstimmigkeiten oder fehlen wichtige Informationen? Ist das Unternehmen in das Firmenregister des Landes eingetragen? Die Whitelist der Verbraucherschutzzentrale des Saarlandes listet seriöse, in Deutschland zugelassene Lotto-Anbieter auf.

Bei der Preisfrage gibt es ebenfalls große Unterschiede. Zwar sind die Anbieter an die staatlichen Vorgaben gebunden, die Gebühren können jedoch frei gewählt werden. Viele Anbieter trumpfen mit Neukundenboni und anderen Extras auf, die den Einstieg erleichtern.

Wichtig ist auch der Kundenservice des Lotto-Anbieters. Steht bei Fragen ein kompetenter, freundlicher Support zur Verfügung? Der Support muss über Live-Chat, E-Mail oder Telefon immer erreichbar sein. Bei Auslandsangeboten sollte ein deutschsprachiges Support-Team zur Verfügung stehen.

Außerdem muss darauf geachtet werden, dass es sich um eine seriöse Lotterie handelt, die über alle nötigen Lizenzen verfügt. Ein Blick auf einschlägige Testseiten gibt in der Regel Aufschluss über die Seriosität eines Anbieters. Der Anbieter sollte zudem über bekannte Gütesiegel wie das Siegel von Trusted Shops verfügen. So lässt sich der passende Anbieter für das Lotteriespiel auswählen.

Glücksspiel ist in Deutschland erst ab 18 Jahren erlaubt. Darum muss jeder Spieler bei der Anmeldung sein Alter verifizieren. Es gilt also, die notwendigen Ausweisdokumente bereitzulegen und sicherzustellen, dass eine Webcam oder eine andere Verifizierungsmöglichkeit zur Verfügung steht. Meist wird für die Verifizierung das Postident-Verfahren angewendet, doch auch hier gibt es einige Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern.

Wer Glück hat und den Jackpot knackt, kann sich das Geld auf ein Bankkonto der Wahl auszahlen lassen. Kleinere Beträge lassen sich im örtlichen Lottokiosk in bar abholen.
Über einen möglichen Gewinn werden Spieler in der Regel via E-Mail, SMS oder Telefon informiert. Welche Variante gewählt wird, hängt vom Anbieter und natürlich auch von der Gewinnhöhe ab.

Online-Lotto: Die Unterschiede zum örtlichen Lottokiosk

Das Online-Lotto unterscheidet sich in einigen Punkten von der Teilnahme im örtlichen Lottokiosk. Online kann bequem vom Rechner oder Handy aus gespielt werden. Dadurch werden lange Warteschlangen umgangen und viel Zeit eingespart. Auch die Auszahlung eines möglichen Gewinns geht deutlich einfacher vonstatten, da der Gewinn ganz automatisch auf das angegebene Bankkonto ausgezahlt wird.

Ein weiterer Unterschied besteht in den Gebühren. Online ist die Teilnahme am Lotto oft günstiger, da aus hunderten Anbietern der günstigste gewählt werden kann. Ebenso ist die Auswahl an Lotterien online deutlich größer. Ob der Klassiker Lotto 6 aus 49 oder internationale Lotterien wie Eurojackpot und Powerball: Im Netz ist jede denkbare Lotterie zu finden.

Nicht zuletzt bietet das Onlinespielen komfortable Features. Spieler sehen die Gewinnzahlen meist direkt auf der Spielseite und erfahren automatisch, ob sie gewonnen haben. Außerdem können sie ihre persönliche Tipphistorie einsehen. Wer wissen möchte, welche Zahlen er vor Wochen oder Monaten getippt hat, muss dafür im Online-Lotto nur das eigene Profil aufrufen. Dort lässt sich auch die maximale Einsatzhöhe festlegen.

So kann eingestellt werden, dass zum Beispiel maximal 200 Euro pro Monat eingesetzt werden dürfen. Damit unterscheidet sich das Online-Lotto erheblich vom Offline-Lotto, denn in der örtlichen Lotterie können theoretisch mehrere tausend Euro gesetzt werden, ohne dass es eine Kontrollinstanz gibt.

Bei einem Gewinn muss das Geld oft nicht sofort ausgezahlt werden, sondern lässt sich als Guthaben im Spielerkonto parken. Wer möchte, kann das Geld sofort auszahlen lassen und erhält es direkt auf sein Bankkonto anstatt in bar.

Lotto mobil auf dem Smartphone spielen

Lotto 6 aus 49 und andere Lotterien lassen sich heutzutage auch unterwegs spielen. Bekannte Anbieter wie die deutsche Lottogesellschaft bieten ihren Online-Service in einer Mobilversion oder als App an. Während die mobile Seite über den Webbrowser des Mobilgeräts abgerufen wird, muss die Lotto-App heruntergeladen werden. Die Desktop-Seiten der Anbieter lassen sich ebenfalls über das Android- oder iOS-System abrufen. Das bedeutet, dass Lotto-Spieler ihren Spielschein auf verschiedene Weisen auch unterwegs ausfüllen können.

Download-Apps haben den Vorteil, dass Push-Benachrichtigungen über aktuelle Ziehungen und Gewinne informieren. Sie stehen für alle größeren Lotto-Plattformen zur Verfügung, darunter das offizielle Angebot des Deutschen Lotto- und Totoblocks.

Welche Lotterien gibt es online?

Das Online-Lotto bietet verschiedenste nationale und internationale Lotterien. Die Klassiker 6 aus 49, Super 6 und Spiel 77 sind bei allen bekannten Anbietern vertreten. Auch Eurojackpot lässt sich inzwischen nahezu überall spielen. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten nationalen und internationalen Lotterien und ihre Konditionen.

Lotto 6 aus 49

Lotto 6 aus 49 ist der Klassiker und folgt dem bekannten Spielprinzip: Es werden sechs Zahlen aus der Zahlenreihe 6 aus 49 vorausgesagt. Zusätzlich gibt es die Superzahl zwischen 0 und 9, welche für den Jackpot ebenfalls richtig sein muss.

Die Nennung der Gewinnzahlen erfolgt jeweils mittwochs um 18:25 Uhr und samstags um 19:25 Uhr.

Eurojackpot

Der Eurojackpot ist die Eurolotterie, an der insgesamt 16 europäische Länder teilnehmen.
Beim Eurojackpot werden insgesamt sieben Zahlen getippt – fünf aus 50 und zwei aus zehn. Der Jackpot beträgt zwischen zehn und 90 Millionen Euro, die jeden Freitag ausgeschüttet werden. Es gibt 12 Gewinnklassen und je nach Anbieter variierende Teilnahmegebühren.

Glücksspirale

Die Rentenlotterie Glücksspirale ist ein Lottospiel, bei dem eine monatliche Rente in Höhe von 7.500 Euro bis zum Lebensende und darüber hinaus ausgeschüttet wird. Das heißt: nach dem Tod des Gewinners wird die Rente weiterhin an die Erben ausgezahlt. Neben der monatlichen Rente werden je nach Gewinnklasse einmalige Gewinne in Höhe von bis zu 5.000 Euro ausgeschüttet.

KENO

KENO ist eine täglich stattfindende Lotterie. Spieler wählen einen KENO-Typ und zwischen zwei und zehn Zahlen, wobei es für jeden KENO-Typ einen eigenen Gewinnplan gibt. Die Gewinnhöhe richtet sich nach dem Einsatz und beläuft sich im besten Fall auf über eine Million Euro. Mit der fünfstelligen Losnummer plus5 wird ein Zusatzspiel geboten, dass die Chancen auf hohe Gewinne signifikant erhöht, denn hier warten im Bestfall 5.000 Euro Gewinn.

Was kostet Online-Lotto?

Die Kosten für einen Spielschein sind online und offline identisch. Allerdings haben die Anbieter einen gewissen Spielraum, an dem sie sich orientieren können. Wie viel ein Spielschein kostet, regelt jedes Bundesland ganz individuell. Die Kosten pro Spielschein liegen bei 0,20 bis 0,60 Cent.

Am teuersten ist die Teilnahme an den Lottokiosken in Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. In diesen Bundesländern kostet der Spielschein jeweils 0,60 Cent. Einige Online-Anbieter orientieren sich an diesen Höchstpreisen, andere locken mit dem Mindestsatz. Hinzukommen Teilnahmegebühren, deren Höhe ebenfalls von Seite zu Seite variiert.

Generell ist Online-Lotto günstiger als Offline-Lotto. Spieler können immer den jeweils günstigsten Anbieter wählen und auf diese Weise dauerhaft zu Tiefpreisen spielen. Zudem sparen sie sich das Benzingeld für die Fahrt zum Kiosk sowie eine Menge Zeit. Nicht zu vergessen kostspielige Zusatzangebote im Lottokiosk wie Zeitschriften, Süßigkeiten oder Rubbellose.

Unser Fazit zum Online-Lotto

Online-Lotto ist eine einfache Möglichkeit, bequem von zu Hause aus oder unterwegs Lotto zu spielen. Dabei überwiegen Vorteile wie die günstigen Preise und das große Angebot, doch es gibt auch Nachteile wie unseriöse Anbieter und aufwendige Verifizierungsprozesse. Lottofans können ihre Spielscheine also guten Gewissens online einreichen.