Beste Online Casinos 2020

Die besten Online Casinos aus unserem Vergleich

Testsieger

Glücksspiele gibt es bereits seit Urzeiten. Egal ob es nur ein einfacher Münzwurf oder ein kompliziertes Kartenspiel ist – die Chance eingesetztes Geld ohne großen Aufwand vermehren zu können, lockt seit jeher.

Lange Zeit waren legale, aber auch illegale Glücksspiel-Halle oder Casinos der Anlaufpunkt für Glücksspieler. Im Laufe des 20 Jahrhunderts konnten diese einen regelrechten Boom erleben. Es gehörte zum gesellschaftlichen Ansehen, sich im Casino sehen zu lassen. Doch diese Auftritte in feinen Gewändern sind nichts für jedermann.

Kein Wunder also, dass mit der alltäglichen Nutzung des Internets auch das Glücksspiel online gegangen ist. Zu Beginn genossen Online-Casinos keinen guten Ruf. Es fehlte eine ordentliche Regulierung und regelmäßige Kontrollen. Zu viele Möglichkeiten standen Betrügern offen, welche auch genutzt wurden.

In den vergangenen Jahren konnten sich jedoch Online-Casinos etablieren und ihre Seriosität beweisen. Mit Lizenzen von offiziellen Glücksspiel-Behörden versehen müssen die Casinos strengen Regulierungen und Kontrollen zustimmen.

Welche Kriterien machen ein gutes Online-Casino aus?

Der wichtigste Punkt wurde bereits kurz angeführt: Die Seriosität des Casinos! Wer ein Casino besucht, möchte vor allem Spaß haben und mit etwas Glück auch Geld gewinnen. Niemand möchte hierbei betrogen werden oder ständig Angst um sein Geld haben.

Um beim Spielen auch Spaß zu haben, sollte ein gutes Online-Casino ein breit gefächertes Angebot an Spielen besitzen. Die Zeiten, wo im Casino nur Roulette, Poker, Baccerat und Black Jack gespielt wurde, sind lange vorbei. Der berüchtigte Einarmige Bandit konnte sich dank der Digitalisierung mächtig weiter entwickeln.

Nun stehen die sogenannten Videoslots im Mittelpunkt eines jeden Online-Casinos. Nicht selten bietet ein Casino über 1000 verschiedene Slots zum Spielen an. Diese sind stark unterschiedlich gestaltet. Knallige und bunte Spiele stehen klassischen Slots gegenüber. Es treffen Spiele mit komplizierten Bonusmöglichkeiten auf simpel gehaltene Games. Und natürlich gibt es jene Spiele, wo häufige, aber kleine Gewinne erzielt werden, ebenso wie jene, wo selten, dann dafür sehr groß gewonnen wird.

Neben der Sicherheit und dem Spaß am Spielen sollte ein gutes Online-Casino jedoch noch mehr bieten: Das Casino lebt in einer Online-Welt. Dementsprechend sollte diese auch übersichtlich gestaltet und einfach zu navigieren sein.

Zu guter Letzt muss jedes Casino versuchen, sich von den restlichen Anbietern abzuheben. Dies wird meist durch verschiedene Aktionen und Bonus-Angebote versucht. Diese können unterschiedlich ausfallen und reichen von Einzahlungs-Boni über Freispiele bis zu ausgeklügelten VIP-Programmen.

Die Sicherheit in einem guten Online-Casino

Wie bereits erwähnt, werden von offiziellen Glücksspielbehörden Lizenzen vergeben. Diese zeigen, dass dieses Casino von der Behörde regelmäßig kontrolliert wird. Dies betrifft insbesondere die im Casino angebotenen Spiele, aber auch die Art und Weise, wie mit dem Zahlungsverkehr und den Daten der Kunden umgegangen wird.

Die bekannteste dieser Behörden ist zur Zeit die Malta Gaming Authority, kurz auch MGA genannt. Die Masse aller seriösen Online-Casinos verfügt über eine gültige MGA Lizenz. Auch sehr viele Spieleentwickler lassen ihre Slots direkt von der MGA kontrollieren und lizenzieren.

Weitere starke Lizenzen werden von der britischen Glücksspielbehörde oder jener aus Curacao vergeben. Wenige kleinere weitere Lizenzen sind bei den verschiedenen Online-Casinos ebenfalls zu finden. Wenn ein Casino jedoch weder über eine britische Lizenz, eine aus Curacao oder eine der MGA verfügt, sollte man vorsichtig werden und die bestehenden Lizenzen genau unter die Lupe nehmen.

Doch hohe Sicherheit eines Online-Casinos endet nicht mit starken Lizenzen. Auch die Sicherheit des Geldes und des Geldtransfers ist von Bedeutung. Es ist hier wichtig, dass bekannte und sichere Zahlungsmethoden verendet werden. Wenn hinter einem Casino ein großes Unternehmen steht, ist im Normalfall auch die Bonität des Casinos garantiert gesichert.

Ein jedes Online-Casino ist dazu verpflichtet, spätestens bei einer Auszahlung von 2000 Euro die Identität des Spielers zu überprüfen. Zu diesem Zweck müssen verschiedene Dokumente eingereicht werden.

Ein gutes Casino wird nur einen Scan eines amtlichen Lichtbildausweises verlangen. Gelegentlich kommt es jedoch auch vor, dass die Adresse mittels einer Nebenkosten-Rechnung nachgewiesen werden muss. Häufig hört man jedoch von Casinos, welche die abstrusesten Dokumente anfragen. Dies reicht von mehreren Ausweisen bis zu Selfies, in welchen der Ausweis ebenfalls sichtbar ist.

Casinos, welche diese Taktik verfolgen, wollen damit schlichtweg nur die Auszahlung verzögern. Denn viele Spieler verlieren die Geduld und verzocken anschließend das Geld, welches bei einem anderen Casino bereits ausgezahlt worden wäre. Diese Taktik kann nicht als Betrug oder als unseriös bezeichnet werden, ein wirklich gutes Online-Casino wird dies jedoch niemals machen.

Der Selbstschutz beim Spielen

Glücksspiel kann süchtig machen. Daher ist es wichtig, dass sich der Spieler selbst schützen kann. Ein gutes Online-Casino wird dem Nutzer daher verschiedene Möglichkeiten zum Schutz bieten:

Setzen von Limits: Egal ob Einzahlungslimits (pro Tag / Woche / Monat), Verlustlimits oder eine Limitierung der Spieldauer. Mit diesen Optionen kann man sein Spielverhalten regulieren. Es sollten diese Einstellungen stets vor Beginn des Spielens vorgenommen werden.

Sperren von Auszahlungen: Wer kennt diesen Punkt nicht: Man schafft es und erzielt einen hohen Gewinn und beschließt sich das Geld auszahlen zu lassen. Doch etwas später überkommt einen die Lust und man bricht die Auszahlung ab, nur um das ganze Geld zu verlieren. Wirklich gute (doch leider nur sehr, sehr wenige) Casinos bieten an, dass die Auszahlungen nicht mehr stornierbar sind, um diesen Fehler zu verhindern!

Selbstausschluss: Es kann vorkommen, dass ein Spieler sich selbst ausschließen möchte, um zu verhindern, dass noch mehr Geld eingezahlt wird und verloren geht. Zu diesem Zweck muss inzwischen jedes Casino einen Selbstausschluss anbieten. Meist kann ein Zeitraum zwischen 24 Stunden und 6 Wochen gewählt werden.

Leider bieten nicht alle Casinos einen dauerhaften Selbstausschluss direkt im Menü an. Zu diesem Zweck muss häufig der Support kontaktiert werden, was diese sehr wichtige Funktion unnötig kompliziert macht.

Das Spielangebot in guten Online-Casinos

Glücksspiel soll vor allem Spaß machen. Denn wer glaubt, dass man mit Gambling tatsächlich Geld verdienen kann, irrt gewaltig. Statistisch gesehen gewinnt immer das Casino. Selbstverständlich wird man hier und da auch große Gewinne erzielen, mit welchen man auch tatsächlich verdient – auf lange Sicht gesehen wird man stetig mit kleinen bis größeren Verlusten zu rechnen haben.

Daher ist es wichtig, das Glücksspiel als Hobby zu sehen, welches Spaß machen soll. Und das kann es: Denn die Spannung ist stets gegeben. Viele der modernen Video-Slots sind äußerst unterhaltsam. Doch immer nur das gleiche Spiel nutzen wird auf Dauer langweilig.

Ein gutes Online-Casino wird daher ein großes Angebot an Slots, Video Poker, Roulette, Black Jack und Live Casino Spielen aufweisen. Bei der Wahl kann man bereits darauf achten, welche Spiele-Anbieter verfügbar sind und ob damit auch die eigenen Lieblingsspiele zur Wahl stehen.

Boni und andere Aktionen

Ein wichtiges Kriterium bei der Wahl eines Online-Casinos ist das Bonusangebot. Üblicherweise vergibt jedes Casino einen Bonus an neue Kunden. Dieser ist stets mit einer Einzahlung verknüpft.

Meist handelt es sich hierbei um eine Bonusgutschrift, welche zwischen 100 und 200 Prozent der eigentlichen Einzahlung beträgt. Als guter Erstkunden-Bonus kann daher also ein Wert von 200 Prozent oder höher angesehen werden, doch auch 150 Prozent sind nicht zu verachten.

Zu berücksichtigen ist auch, welche maximale Höhe der Bonus betragen kann. Meist ist dieser auf 100 bis 200 Euro begrenzt. Selten findet man jedoch auch Angebote, wo der Bonus bis zu 1000 Euro oder mehr betragen kann.

Zu guter Letzt sind bei jedem Bonus auch die Umsatzbedingungen zu beachten. Denn bevor ein Bonus auch als echtes Geld ausgezahlt werden kann, muss der Betrag meist eine bestimmte Anzahl mal umgesetzt werden. Meist muss nur der Bonusbetrag zwischen 25 und 45 mal umgesetzt werden. Seltener liest man, dass sowohl der eingezahlte, als auch der Bonusbetrag umgesetzt werden müssen.

Ein guter Wert bei der Umsetzung des Bonusbetrages liegt bei 35-mal oder niedriger. Jeder Bonus, welcher öfter umgesetzt werden muss, wird sehr schwer freizuspielen. Dadurch sinkt die Chance, dass man tatsächlich auch Geld ausbezahlen lassen kann und man somit vom Bonus auch tatsächlich profitiert.

Die besten (aber auch nur äußerst selten verfügbaren) Boni bieten dem Spieler die Chance, zuerst sein eingezahltes Geld zu nutzen. Werden mit diesem Geld gewinne erzielt, können diese auch direkt ausgezahlt werden. Erst wenn das eigene Geld verloren ist und somit auf das Bonusguthaben zurückgegriffen wird, ist eine Auszahlung nicht mehr möglich.

Ein jedes gutes Online-Casino wird auch die Möglichkeit anbieten, auf den Bonus bei der Einzahlung zu verzichten.

Neben dem Bonus für eine erste Einzahlung können häufig auch ähnliche Boni für weitere Einzahlungen genutzt werden. Ergänzt werden diese meist durch geschenkte Freispiele. Auch diese unterliegen den Bonusbedingungen – die Gewinne müssen üblicherweise ebenfalls 25 bis 45-mal umgesetzt werden. Wenige Casinos bieten jedoch an, dass Gewinne aus Freispielen gar nicht oder nur ein einiges Mal eingesetzt werden müssen, bevor diese ausgezahlt werden können.

Doch auch sonstige Aktionen werden häufig angeboten. Dazu gehören kleine Turniere, zufällig verloste Gewinne, Cashback-Aktionen oder VIP-Programme. Unter Cashback versteht man, dass für den, meist recht kurzen, Aktionszeitraum automatisch die Verluste ermittelt werden und ein bestimmter Betrag (beispielsweise zehn Prozent) automatisch als frei verfügbares Guthaben zurückgezahlt werden.

Die VIP Programme der Casinos sind äußerst unterschiedlich. Meist werden durch das Spielen automatisch Punkte gesammelt, welche im Anschluss gegen Geld oder Boni eingetauscht werden können. Häufig wird auch bei einer bestimmten Anzahl von Punkten ein kleiner Preis, wie beispielsweise Freispiele, verschenkt.

Die Gewinnchancen im Online-Casino

Alleine durch die große Anzahl unterschiedlicher Spiele hat man in einem Online-Casino bessere Chancen zu gewinnen als in einem herkömmlichen Casino. Hinzu kommt, dass die Auszahlungsquoten der online Spiele erheblich besser sind als in einem sogenannten Landbased-Casino.

Diese Auszahlungsquote wird üblicherweise bei jedem Spiel separat angegeben. Sie wird auch als Return-to-Player (RTP) bezeichnet. Darunter versteht man jenen Prozentsatz, welcher statistisch gesehen an den Spieler zurück ausgeschüttet wird. Da das Casino immer gewinnt, liegt dieser Satz bei jedem Spiel unter 100 Prozent.

Bei Automaten in herkömmlichen Casinos liegt der RTP-Satz meist bei 80 bis 85 Prozent. Das heißt, dass bis zu 20 Prozent des Einsatzes im Schnitt beim Casino verbleiben. Bei online Videoslots hingegen liegt der Wert üblicherweise zwischen 95 und 98 Prozent.

Beste Online Casinos: Unser Fazit

Um also ein gutes Online-Casino zu finden, müssen die unterschiedlichsten Faktoren berücksichtigt werden. Häufig handelt es sich hierbei um nicht einfach sichtbare Punkte oder um Dinge, welche längere Erfahrungen mit dem Casino nötig machen.

Damit unsere Leser jedoch nicht verzweifeln müssen, haben wir unsere ausführlichen Erfahrungen zu den unterschiedlichsten Casinos zusammengefasst und gehen in Tests auf die einzelnen Punkte im Detail ein. So können wir garantieren, dass wir die besten Online-Casinos zusammengefasst und präsentiert haben.